How-To-Compute

IT-Pro Blog: Anleitungen, Tipps und Tricks um euch das Leben leichter zu machen.

Office 365: Outlook Zugangsdaten lassen sich nicht speichern

Vor kurzem meldete sich einer unserer XenApp 6.5 Kunden bei mir. Der Kunde verwendet Office 365 auf seinen Terminalservern. Jedes mal wenn die User Outlook starten, fragt Outlook nach den Zugangsdaten. Auch der Haken “Anmeldedaten speichern” bringt keine Besserung. Nach langem hin und her hat uns Microsoft den Tipp in die richtige Richtung gegeben und sagte das die Zugangsdaten wohl nicht im “Credential Manager” gespeichert werden. Bei jeder neuen Anmeldung am Terminalserver kam folgendes Fenster:

Daraufhin habe ich diesen gemeinsam mit dem Kunden unter die Lupe genommen und als erstes festgestellt das wir aufgrund einer Gruppenrichtlinie (welche den Zugriff auf die Systemsteuerung verweigert) keinen Zugriff auf besagten “Credential Manager” oder zu deutsch “Anmeldeinformationsverwaltung” haben.

Testweise haben wir dem User Zugriff auf die Systemsteuerung gegeben und siehe da, der User konnte seine Outlook Zugangsdaten speichern!

Offensichtlich verhindert die Verweigerung des Zugriffs auf die Systemsteuerung auch das erfolgreiche abspeichern der Zugangsdaten. Nach erfolgreicher Speicherung der Daten sieht das in der Systemsteuerung ungefähr so aus:

Da es auf lange Sicht gesehen aber nicht ratsam ist den Terminalserver Usern dauerhaft Zugriff auf die komplette Systemsteuerung zu geben, haben wir den Usern per Gruppenrichtlinie Zugriff auf das entsprechende Systemsteuerungssymbol “Anwendungsinformationsverwaltung” gegeben:

Ggf. muss jetzt noch das Benutzerprofil des Users neu erstellt werden und fertig ist die Laube.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

How-To-Compute © 2017 Frontier Theme